Tuersicherung und Sicherheitstueren

Vorkehrungen zum Einbruchschutz (Logo)Tuersicherung und Sicherheitstueren (Header)

Sie sind hier: > Security Camera > Einbruchschutz > Türsicherung und Sicherheitstüren

Türsicherung - die zentrale Maßnahme zum Einbruchschutz

Die erste unersetzliche Maßnahme zum Einbruchschutz ist eine Erhöhung der Sicherheit der Eingangstür. Egal ob Wohnung, Wohnhaus, Büro oder Ladenlokal, - eine effektive Türsicherung als Schutzmaßnahmen gegen Einbruch sollten Sie nicht auf die lange Bank schieben. Am Vormittag, während der gewöhnlichen Arbeitszeit der meisten Menschen, geschehen die häufigsten Wohnungseinbrüche. Nicht selten stellt eine ungesicherte Wohnung mit dem leichtsinnig geöffneten Kippfenster geradezu eine Einladung für Gelegenheitsdiebe dar.

Sicherheitstüren bieten effektiven Schutz gegen Einbruchsversuche

Aber auch eine kurz mal angelehnte Sicherheitstür beim kurzen Besuch in der nahen Nachbarswohnung ist eine hohe Sicherheitslücke. Ein Gelegenheitseinbrecher braucht nur wenige Sekunden um einige herumliegende Wertsachen aus einer offen gelassenen Wohnung mitzunehmen. Neben dem materiellen Verlust sind die psychologischen Auswirkungen, die sich bei vielen Einbruchsopfern nach einem schnellen Einbruch in die all zu sicher geglaubte Privatsphäre zeigen, die nachhaltigste Schädigung.

Tuersicherung kann vor Einbruch schützen

Schließen Sie immer Ihre Wohnungstür zweimal ab, sobald Sie aus dem Haus gehen. Legen Sie auf keinen Fall den Wohnungsschlüssel unter die Fußmatte, den Blumentopf oder in sonst ein sicher geglaubtes Versteck außerhalb Ihrer Wohnung. Des weiteren ist es empfehlenswert die Türsicherung effizient zu verstärken. Ein Sicherheitsschloss ersetzt zwar keine Sicherheitstür, doch erschwert ein solide eingebautes Einsteckschloss mit einem Profilzylinder, der außen nicht über einen fachmännisch korrekten Schutzbeschlag herausragt, jeden schnellen Einbruch. Wenn der Schutzbeschlag nicht von außen abschraubbar ist und der Zylinder mit Bohrschutz, Zylinderabdeckung und einem Ziehschutz versehen ist, haben Sie eine erste sinnvolle Türsicherung.

Weder wollen Sie bei jedem Klingeln die Tür öffnen, noch ungebetenen Besuchern den Zutritt zu Ihrer Wohnung erlauben. Mit einem Türspion sehen Sie unerkannt, wer vor Ihrer Wohnungstür steht ohne dies öffnen zu müssen. Ein Türspion mit integrierter Mini-Überwachungskameras erlaubt Ihnen gar vom Überwachungsmonitor das Geschehen vor der Haustür in Augenschein zu nehmen. Eine wirkungsvolle Sicherung der Tür gegen ungewolltes Eindringen stellen Türspaltsperren dar. Hierbei schützen starre Sperrbügel besser als Türsicherung als einzuhängende Ketten.

Um Firmenräume, Haus oder Wohnung wirksam gegen Einbruch zu schützen werden einbruchhemmende Türen, sogenannte Sicherheitstüren angeboten. Gefertigt aus soliden Materialien bieten Sicherheitstüren Einbruchschutz aus einem Guss. Zarge, Türbeschlag, Türblatt und Türschloss erlauben keine Angriffsmomente und stellen einen hohen Sicherheitswerts für Ihren Eingang dar. Ausgestattet mit Mehrfachverriegelungen verankern sie die Tür über die gesamte Türhöhe. Bei einer Mehrfachverriegelung leisten Schwenkriegel eine besseren Verschränkung von Tür und Zarge als Rollzapfen, die weniger tief ins Schließblech hineinragen. Wichtig ist, dass die Türrahmen mehrmals mit der umschließenden Wand verankert sind. Solide verankerte Schließbleche neben dem Türschloss und den Türbändern erschweren jegliches Aufhebeln mit Stemmeisen und anderem Einbruchswerkzeug.

Mit Verriegelungsschienen, Vorlegestangen, Schubriegeln und Querschlössern aus starkem Profilstahl haben Sie zusätzliche Möglichkeiten Ihre Türsicherung gegen Einbruch zu verstärken und den Schutz vor unerwünschten Besuchern zu erhöhen. Der Sicherheitswert einer Wohnungstür erhöht sich gewaltig durch fachgerechten Schutz, doch sind letztlich alle Sicherheitstüren und Zusatzschlösser wertlos, wenn Sie schnell mal aus dem Haus springen und die Türe nur leicht ins Schloss fallen lassen. Für höchste Sicherheit, besonders fur hochsensible Firmenbereiche empfehlen sich Fingerabdruckscanner, wie sie auch zur Zugriffskontrolle bei Laptops und anderen elektronischen Geräten mit persönlichen Daten eingesetzt werden.

Nützliche Vorkehrungen erschweren Einbrechern die Tat

Bei aller Türsicherung dürfen Sie aber nicht nur die Haustüre in Auge haben. Auch Hinter- und Nebentüren, Terrassen-, Balkon- und Verandatüren, Garten-, Hof- und Garagentore oder von außen zugängliche Kellertüren stellen ein Sicherheitsrisiko dar, wenn sie leicht von Unbefugten geöffnet werden können. Mit einbruchhemmenden Verriegelungen, festinstallierten Vorlegestangen oder hölzernen Schubriegeln erhöhen Sie auch bei diesen Türen den Sicherheitswert. Auch Fenstersicherung und Sicherheitsfenster sind eine wichtige Maßnahme beim Einbruchschutz. Bei großen Glastüren, die zum Garten oder Balkon führen, können schwenkbare Türgitter und solide Rollläden mit Zusatzsicherungen gegen Hochschieben die persönlichen Schutz verbessern, so dass Sie Ihr Haus beruhigt einige Zeit unbeaufsichtigt lassen können.

Sicherheitstüren und Maßnahmen zur Türsicherung in der Übersicht

Ratschlaege zu Sicherheitstueren Sichere Türen erhöhen den Einbruchschutz

  • Türen auch bei kurzer Abwesenheit zweimal abschließen
  • Sicherheitsschlösser mit Profilzylindern und Bohrschutz einbauen
  • Türschloss-Sicherung durch einbruchhemmende Türeschläge
  • Türspione und Zusatzverriegelungen schützen gegen ungebetene Gäste
  • Sicherheitstüren mit soliden Türrahmen, Türbeschlag, Türblatt und Schloss
  • Rollladenverriegelungen und Türgitter schaffen Einbruchshindernisse
  • Kellertüren, Terrassentüren und Gartentore nicht ungesichert lassen
  • Zusatztürsicherung mit Querschlössern, Schubriegeln und Vorlegebalken
Tuersicherung durch Querriegel und Sicherheitstueren zum Schutz vor Einbruch

Sitemap   Impressum   Kontakt   Rechtliches & Haftungsausschluss   Sicherheitstechnik-Ressourcen
© 2006-2017 Alle Rechte vorbehalten

Türsicherung und Sicherheitstueren können wirksam vor Einbruch schützen